Mitarbeiter

Rev. Hahn im Gottesdienst

Dorothee Hahn

Vikarin Rev.

Seit Juli 2020 bin ich die zuständige Geistliche für die Gemeinde Wien-Ost. Ich bin seit 2005 Priesterin der Episkopalkirche, einer Provinz der anglikanischen Kirchengemeinschaft, die mit der Altkatholischen Kirche in voller Kirchengemeinschaft steht.

Ich stamme ursprünglich aus einem evangelisch-lutherischen Haushalt, mein Vater war Professor der Theologie, auch meine Mutter hatte Theologie studiert. Ursprünglich Rechtsanwältin spezialisiert auf Betreuungsrecht (Sachwalterrecht) lernte ich 1989 die Episkopalkirche kennen, in der ich mich bald zu Hause fühlte.

1999 wurde ich dann offiziell in diese Kirche aufgenommen, nachdem mir bewusst geworden war, dass ich mich zum Altar hingezogen fühlte. Im Zentrum stand und steht bei mir immer, Gott zu dienen. Im Jahr 2000 begann dann, nachdem die Berufung immer stärker spürbar wurde, der innerkirchliche Prozess in Richtung Ordination. Dabei studierte ich zunächst unter Anleitung meines Bischofs drei Jahre in München an der Orthodoxen Ausbildungseinrichtung, wobei ich auch Kurse an der Evangelischen und der Römisch-Katholischen Fakultät belegte. Auf dieses breit gefächerte ökumenische Studium blicke ich mit großer Freude zurück.

Ein Jahr studierte ich dann noch an einer theologischen Hochschule der Episkopalkirche in Alexandria, Virginia, USA. Nach meiner Rückkehr wurde ich als Curate (Priester in Ausbildung) in der Church of the Ascension in München eingestellt, wo ich bis 2011 beschäftigt war.

2012 wurde ich für sieben Jahre als Sozialmissionarin nach Rumänien entsendet, wo ich nahe der Grenze zur Republik Moldawien mit der lokalen Rumänischen Orthodoxen Kirche zusammenarbeitete. Diese Zeit war ein besonderes Geschenk und hat mich nachhaltig geprägt.

Mein Ziel ist Menschen die Liebe Gottes zu zeigen und sie in eine nähere Beziehung zu Gott zu bringen.

Lektorin Martha Kremshuber

Martha Kremshuber

Lektorin

Ich möchte ein Leben voll Freude und Liebe leben können und ganz bewusst all das Schöne in meinem Leben sehen können. Ich weiß, dass Gott mit seiner Liebe und seiner Unterstützung immer an meiner Seite ist. Durch meine Tätigkeit als Lektorin und als Vorsitzende des Gemeindevorstandes und durch mein "Dasein" möchte ich dazu beitragen, dass viele Menschen das auch erleben und sehen.

Der Gemeindevorstand

IMG_2604

Martha Kremshuber

Gemeindevorstandsvorsitzende (GV)

In unserer Kirchengemeinde soll jeder/jede willkommen sein, unabhängig von sozialem Status, Aussehen und sexueller Orientierung. Ich möchte, dass eine liebevolle und herzliche Atmosphäre vorherrscht, wo sich alle wohlfühlen. Ein offener Umgang miteinander, geprägt von Liebe im Sinne von Jesu Christi, Toleranz, gegenseitigem Respekt und konstruktiver Kritik ist mir ein Herzensanliegen. Außerdem ist mir wichtig, dass jedes Gemeindemitglied mit ihren/seinen Ideen ernst genommen wird und hier seinen Platz findet. Als Vorsitzende des Gemeindevorstandes möchte ich meinen Beitrag dazu leisten.

Stellvertreter der Gemeindevorstansvorsitzenden

Bernhard Bergler

GV-Stellvertreter und Schriftführer

Gerne stelle ich mich, meine Erfahrungen und meine Ziele kurz vor. Mein Name ist Bernhard Bergler, ich bin 33 Jahre alt und arbeite derzeit im Sozialbereich mit Kindern. Davor habe ich mehrere Jahre im Sozialbereich mit Menschen mit Behinderungen gearbeitet. Jedem Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen ist mir wichtig. Ich bin studierter Politikwissenschaftler und Sozialpädagoge, sowie diplomierter Berufs- und Bildungscoach.

In der altkatholischen Gemeinde Wien- Ost – Christuskapelle bin ich aktiv, weil sich die Gemeinde durch ihre diakonischen Aktivitäten, ihren humorvollen Zugang und ihre Offenheit für verschiedenste Menschen auszeichnet. Um diese kleine Gemeinde noch bunter und lebendiger werden zu lassen, habe ich mich entschlossen im Gemeindevorstand mitzuarbeiten.

Portrait von Ulrike Wallner

Ulrike Wallner

Kassenverwalterin

Corona hat mein Leben verändert, nicht aber meinen Glauben.